Warning: Creating default object from empty value in /homepages/44/d702341912/htdocs/app738383598/wp-content/themes/NativeChurch_2-9-9-2/includes/ReduxCore/inc/class.redux_filesystem.php on line 29
weekly input: Hören und Tun – Jesus Freaks Stuttgart
Noch keine Kommentare

weekly input: Hören und Tun

Hören und Tun

Hören und Tun. Zusammengefasst ergeben diese Worte das Wort Gehorsam. Ein böses Wort. Es hat seit dem letzten Jahrhundert den Beigeschmack von Gleichschaltung, innerem Tod, Unterdrückung und Gewalt. Mit unserer nationalen (und auch weltweiten) Geschichte, darf einen das nicht wundern. Und so überrascht es auch nicht, dass man, wenn man nach Büchern mit dem Thema ‚Gehorsam‘ sucht, eher auf Titel stößt, die zur Rebellion aufrufen: Selber denken, aufstehen, Fesseln abwerfen und in die Freiheit gehen. In dieser Hinsicht ist mir Rebellion auch deutlich lieber als Gehorsam.

 Wenn nur die Bibel in Gehorsam und Freiheit keinen Gegensatz, sondern eine Gemeinsamkeit zeichnen würde. Frei ist der, der/die sich frei entscheiden kann. Der weder von dem Urteil der Menschen, noch von seinen eigenen Zwängen und Sehnsüchten beherrscht wird.

Gott sagt uns, dass in Jesus die Freiheit liegt.

„Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.“         Joh. 9, 34.36

Wenn die Bibel von Freiheit spricht, dann meint sie die innere Freiheit. Die Sünde und damit der Tod haben keinen Anspruch mehr auf uns, weil Jesus uns gerettet hat. Mit der Kraft des Heiligen Geistes haben wir die Möglichkeit in jeder Situation das Richtige zu tun. Wir haben die Möglichkeit an der Hand von Jesus die Dinge zu tun, die er getan hat: Kranke heilen, böse Mächte des Feldes verweisen, und andere Menschen in Freiheit zu führen. Jesus hat uns so viel Macht gegeben. Das hört sich zu gut an um wahr zu sein? Finde ich auch, aber ich möchte es gerne erleben.

So sehr ich unsere Gottesdienste liebe (und das tue ich wirklich, ihr kennt mich), so sehr möchte ich in diesen Zeiten und unter der Woche erleben, dass Wunder geschehen. Ich möchte Gott wirken sehen und dann begeistert ausrufen: „Das war fantastisch Jesus!! Mach’s nochmal!“

Die letzten Tage habe ich viel darum gebetet, dass uns das als Gemeinde passiert. Diese Wunder, dieses Wirken Gottes, das Leben außerhalb von 08/15. Und was dabei immer wieder kam war: Wenn du das erleben willst, dann vertraue mir und sei gehorsam. Egal ob du in dem Moment verstehst was es soll oder nicht. Vertraue mir. Vertraust du mir?

Der Weg zu den Wundern führt über Vertrauen, hören und tun. Es ist Zeit für eine heilige Rebellion: freiwillig zurück in den Gehorsam unter Jesus zu gehen.

Eure Tine fürs ÄT

 

Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.       [Joh. 9, 34.36]

 

Einen Kommentar posten